Krise als Chance

Hallo Ihr Lieben,

die Welt befindet sich grad im Ausnahmezustand und manchmal fragt man sich: ‚In was für einen Film bin ich denn hier geraten?‘. Es ist schon erstaunlich zu sehen, wie schnell das Leben, wie wir es kannten, sich verändern kann. Und noch interessanter ist es zu sehen, wie die verschiedenen Menschen darauf reagieren.

Uns geht es gut, auch wenn wir hier ebenfalls durch die Ausgangssperre eingeschränkt sind. Betreffen tut’s uns aber nicht so sehr. Homeschooling machen wir schon lange. Arbeiten tun wir zum grössten Teil auch von zuhause aus. Wir haben unseren Garten, etwas Vorrat, eigenen Strom, … . Kirche haben wir auch zu Hause. Willkommen in unserer Welt! ;-)

Wir haben’s auch ganz gut miteinander, was ja das wichtigste ist.

Andere hat es natürlich härter getroffen. Manche können nicht mehr arbeiten, haben beträchtlichen Verdienstausfall und sehen sich in ihrer Existenz bedroht. Andere wiederum leisten Überstunden und müssen mit einer grossen Stress-Situation zurechtkommen. Einige bangen vielleicht gar um das Leben ihrer Angehörigen.

Generell finde ich ja solche Situationen sehr wertvoll. Nicht etwa, dass Leute sterben oder wirtschaftlichen Schaden nehmen, aber, dass der Alltagstrott mal unterbrochen wird und man herausgefordert ist, über Sinn und Ziel des Lebens nachzudenken und Prioritäten anders zu setzen ... Das ist doch auch eine grosse Chance.

Dinge, die für uns normal und ganz selbstverständlich waren, gelten plötzlich nicht mehr. Vermeintliche Sicherheiten sind doch nicht wirklich sicher. Wo ist Dein Anker? Wer ist Dein Fels?

Keine Schule mehr, keine Versammlungen und vielleicht auch keine Arbeit mehr? Keine Sportanlässe und keine Unterhaltungsprogramme? Was macht man jetzt mit der Zeit? Mit sich selber? Den Kindern? …

Hoffentlich nicht einfach vor der Glotze sitzen!! Oder den neuesten Verschwörungstheorien in den sozialen Medien nachgehen!

Nutze die Zeit!! für Dich und Deine Familie!

Ist der Virus nun gefährlich?

Ja, so ganz harmlos ist der schon nicht. Was man so aus Italien hört, ist ja schon recht heftig.

Aber so gefährlich ist er jetzt auch wieder nicht, dass man grad Panik kriegen sollte.

Wo ist dein Gottvertrauen? Zitierst Du einfach aus Angst den Psalm 91 oder ruhst Du in dessen Tatsache?

Nur in Krisensituationen sieht man, wo man steht und wieviel Substanz man wirklich hat. Solche Zeiten bringen ja bekanntlich das Beste, wie auch das Schlechteste aus einem hervor. Nutze auch diese Gelegenheit um an Deinen Defiziten zu arbeiten! Und diene den anderen, ermutige, gib Hoffnung, … und hilf, wo praktische Hilfe nötig ist!

Nutze die Zeit!

Ich werde immer wieder gefragt, was ich von der ganzen Geschichte um den coronavirus halte. Wie schlimm ist es wirklich? Woher kommt der Virus? Was steckt für eine Agenda dahinter? … Es ist ja extrem, wie hier die Meinungen auseinander gehen und manche erzählen einfach irgendwelchen Mist, nur weil Titel wie: ‚Die Wahrheit über den coronavirus‘ ganz viele Klicks geben.

Wurde der jetzt nun gezüchtet und absichtlich freigelassen? Wer steht dahinter? Illuminati, neue Weltordnung, Deep State, die Kommunisten, die Amis, Bill Gates, die Pharmaindustrie, … ? Ach ja, nicht vergessen sollte man den Teufel oder Gott? oder alle zusammen? oder einfach der Zufall?

Klar, manches tönt einleuchtend und da gibt’s ja schon welche, die ganz gut von der Sache profitieren und nun ihre Agenden vorantreiben können. Da könnte man ja schon auf den Gedanken kommen, dass hier Menschenhand mitgewirkt hat.

Vielleicht ist es gar nicht so wichtig darüber genau Bescheid zu wissen. Darum werde ich euch jetzt mit meiner Variante verschonen.

Eins weiss ich gewiss: Gott ist in Kontrolle! und er wird es für diejenigen, die Ihn lieben zum Besten dienen lassen. Er wird Seine Agenda durchziehen, egal wo das ganze den Ursprung hatte und was da Böses beabsichtigt war.

Vor einem Virus kann man sich schützen. Wenn Du Gott vertraust, die Bedingungen von Psalm 91 erfüllst und die Verheissungen davon für Dich annimmst, brauchst Du Dich sowieso nicht zu fürchten. (… Er bedeckt Dich mit seinen Fittichen, dass du nicht erschrecken musst vor der Pest und der Seuche … keine Plage wird sich deinem Haus nahen …)

Auch Leute, die sich mit Naturheilkunde auskennen, sind nicht sonderlich beeindruckt von dem Virus. Im Gegensatz zur pharmazeutischen Medizin, die hier nicht viel zu bieten hat, kennt man da einige sehr effektive natürliche Virenkiller. Gott hat auch für diesen Virus schon ein Kraut wachsen lassen. Ich kann Euch da gern ein paar Tips geben. Lest z.B. mal diesen Text über die Rose von Sharon!

Auch mit den momentanen Einschränkungen kann man sich arrangieren (Homeschooling ist eine gute Sache!) und wer nahe beim Herrn bleibt, wird auch rechtzeitig wissen, was gemacht werden muss (auch in sachen wirtschaftlicher Probleme, die auf uns zukommen).

Verharmlosen und ignorieren ist nicht die Lösung. Angst und Panik aber erst recht nicht. Sei wachsam! Bewahre aber Nüchternheit und Frieden! Die Bibel sagt: ‚Lasst euch nicht erschrecken!

Persönlich sehe ich in dem ganzen Geschehen noch nicht wirklich die grosse Katastrophe, sondern einen Weckruf und einen Aufruf sich vorzubereiten für anderes, was kommen wird.

Jetzt haben wir die Zeit unser Leben zu überdenken, Entscheidungen zu treffen und unsere Weichen für unsere Zukunft zu stellen. Nein, ich bin nicht in Weltuntergangsstimmung und behaupte nicht, dass nun nur noch alles schlimmer wird. Ich sehe grosse Herrlichkeit für diejenigen, die auf der richtigen Seite stehen. Wo Du stehst, entscheidest du selber. Zeiten wie diese helfen Dir dabei das zu erkennen.

Ich glaube nicht, dass Gott den Virus geschickt hat. ich glaube aber, dass Gott so manches zulässt damit nun erschüttert wird, was erschüttert werden kann. (siehe Haggai 2 und Hebräer 12) Es bleibt aber, was nicht erschüttert werden kann, und das Ziel ist grosse Herrlichkeit. Das Haus, welches auf Fels gebaut ist, bleibt bestehen, und Sein Reich ist ein ewiges Reich.

Die Frage ist: Wo stehst Du? Lass den Herrn Dein Fundament checken! Baue richtig!

In dem allem sehe ich ganz viel Gnade und Gottes Güte. Er gibt uns diese Zeit aufzuwachen, zu erkennen, was wirklich wichtig ist und entsprechende Schritte zu unternehmen. Es ist nicht die Zeit sich zu verschanzen und vor Schreck gelähmt sich alle aktuellen Nachrichten zu Covid-19 reinzuziehen. Sehr wohl ist es aber an der Zeit sich ganz zu bekehren, Gott zu suchen und das zu tun, was Er sagt. Jetzt sollte man nicht mehr länger Dinge hinausschieben, von denen man weiss, dass sie richtig sind und die Gott einem schon länger auf’s Herz gelegt hat.

Meine Hoffnung ist es, dass nach der Krise Dinge anders laufen, man Gott näher gekommen ist, Beziehungen anders lebt, Gemeinde echter und lebendiger ist, … und die reife Ernte eingebracht wird.

Also: Lass Dich nicht erschrecken! Lass Dich aber wecken!!

Das ist Erweckung! wofür ja viele gebetet haben.

SHALOM !!

Tom

Featured Posts
Recent Posts