Dr. Sonnenschein


Sonnenschein ist uns von viel grösserem Nutzen als jedes Medikament, welches uns ein Arzt verschreiben kann.

Sonnenstrahlen sind nicht nur gut für unser Gemüt, verschiedene körperliche Prozesse werden davon ebenfalls stark beeinflusst. Leider verbringen die Meisten von uns viel zu viel Zeit drinnen und vor allem in der Winterzeit stellt sich oft ein grosser Mangel an diesem kostbaren Gut ein.

Dies macht sich dann auch in einem stark abgesenkten Vitamin-D Spiegel bemerkbar. Das wiederum schwächt unser Immunsystem, macht uns anfälliger für Grippe & Co, bringt Hormone durcheinander, erschwert die Aufnahme wichtiger Nährstoffe durch die Nahrung, schwächt die Knochen, den Metabolismus, das Herz, führt zu Entzündungen, macht uns schlapp, müde und depressiv, begünstigt die Entwicklung von Krebs und vielen anderen Übeln.

Unter Heilpraktikern und in der ortomolekularen Medizin wird von kaum einem anderen Vitamin mehr gesprochen. Man ist sich einig, dass hier ein sehr grosser Mangel besteht, obwohl dieses Vitamin für unser Immunsystem und so viele andere körperliche Prozesse so wichtig ist. Auch empfiehlt man nach heutiger Erkenntnis eine viel höhere Dosierung als einmal als Tagesrichtwert festgelegt wurde. Manche sprechen von diesem Richtwert gar als Skandal, der uns schwach und krank halten soll.

Seltsamerweise hat sich eine regelrechte Sonnen-Phobie eingeschlichen, da überall vor Hautkrebs gewarnt wurde. Wo Sonnenbrände selbstverständlich nicht gut für die Haut sind, ist es aber genau das durch die Sonne produzierte Vitamin D, welches uns vor Krebs schützt. Sonnencremes, die als Lösung angeboten werden, sind hingegen voller krebserregenden Substanzen. Zudem verhindert Sonnencreme schon mit einem geringen Sonnenschutzfaktor die Bildung von Vitamin D.

Wer seinen Vitamin-D Bedarf decken will, der sollte möglichst täglich mindestens einen Anteil seiner Haut der direkten Sonne aussetzen (vielleicht nicht grad in der Mittagssonne und selbstverständlich nicht zu lange). Wo das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist, empfiehlt sich die Einname von Vitamin-D3 Präparaten.

Vitamin-D Produktion ist aber nicht der einzige Nutzen des Sonnenlichts. Studien haben gezeigt, dass menschliche Zellen äusserst positiv auf Sonnenlicht reagieren. Sie werden regelrecht belebt und aktiviert um ihre Aufgabe optimal zu erfüllen. Diabetiker brauchen Sonne, genauso wie Herz-Kranke, Krebs-Kranke, … Schilddrüsen und der ganze Hormonhaushalt sowie unser Nervensystem brauchen Sonne. Jede Zelle unseres Körpers braucht Sonne. Regelmässiger Aufenthalt in Sonnenlicht verhilft sogar zu besserem Schlaf. UV-Strahlen schützen vor schädlichen Bakterien und Pilzen, und IR-Licht schützt vor Entzündungen und entgiftet, … .

Wie bei Pflanzen ganz deutlich erkennbar, kann künstliches Licht nicht das volle Spektrum des Sonnenlichts ersetzen und schon gar nicht Vitamin-D produzieren.

Also: Geniess mal wieder die Sonne!!

Featured Posts
Recent Posts