Der Mandelzweig blüht


In Israel wird das Erwachen des Mandelzweiges nicht nur als Zeichen des Frühlings-Beginns, sondern auch als Zeichen des neuen Lebens, sowie der Treue Gottes angesehen.

Der Mandelzweig blüht, wenn alles andere noch kahl ist. Deshalb wird er als Vorbote des Frühlings wahrgenommen.

Die Mandel wird auch als eine Frucht bezeichnet in der Milch und Honig fliesst.

(Mandelmilch, Marzipan, ... oder Amaretto?)

“Freunde, dass der Mandelzweig wieder blüht und treibt,

ist das nicht ein Fingerzeig, dass die Liebe bleibt?

Dass das Leben nicht verging, so viel Blut auch schreit,

achtet dieses nicht gering in der trübsten Zeit.

Tausende zerstampft der Krieg, eine Welt vergeht.

Doch des Lebens Blütensieg leicht im Winde weht.

Freunde, dass der Mandelzweig sich in Blüten wiegt,

das bleibt mir ein Fingerzeig für des Lebens Sieg.”

,Das Zeichen‘ von Shalom-Ben Chorin 1942

Das Wort des Herrn erging an mich: Was siehst du, Jeremia? Ich antwortete: Einen Mandelzweig sehe ich. Da sprach der Herr zu mir: Du hast richtig gesehen; denn ich wache über mein Wort und führe es aus.

Hier benutzt Gott die in Israel bekannte symbolische Bedeutung des Mandelzweiges, um zu zeigen, dass das verheissene Neue ganz gewiss kommen wird. Er benutzt aber auch ein Wortspiel, weil das Wort ,Mandelzweig‘ und das Wort ,wachen‘ im hebräischen fast gleich ist. Genauso wie dieser Mandelzweig sprosst, wird Gott über seinem Wort wachen, dass es sich ganz gewiss erfüllt.

Sei also ermutigt! Was Gott sagt, das wird er auch tun!!

Hier auf der ,Insel des ewigen Frühlings‘, wie Teniriffa auch genannt wird, blüht der Mandelbaum schon im Januar. Auch in Israel soll er bereits Mitte Januar anfangen zu treiben.

Geistlicher Frühling und Neubeginn ist aber nicht an eine Jahreszeit gebunden.

Featured Posts
Recent Posts